Solarenergie wird wettbewerbsfähig


Die Sonne liefert uns sauberen Strom und umweltfreundliche Wärme – in unendlicher Menge und zu immer günstigeren Preisen. Technische Entwicklung und Massenfertigung von Solarsystemen schreiten ähnlich rasant voran wie im Bereich der Computertechnik. So sind die Preise für Solarstromanlagen seit 2006 um 50 Prozent gesunken und sie werden sich bis 2020 nochmals halbieren. Die nächsten Meilensteine sind bereits fest im Blick: 2012 wird Solarstrom preislich mit dem Haushaltsstrom gleichziehen, 2017 werden die ersten Solarstromanlagen ohne Förderung gegen andere Energieformen im Wettbewerb bestehen können.

2020 kann Photovoltaik zu mindestens 10 Prozent zur deutschen Stromproduktion beitragen. Schon heute deckt Solarenergie signifikant den erhöhten Strombedarf während des Tages.
Und: Sonnenstrom entsteht, wenn die Nachfrage nach Energie am größten ist. Nicht zuletzt aus diesen Gründen sind laut Emnid-Umfrage 75 Prozent der Bundesbürger bereit, für die Solarstromförderung mit ihrer Stromrechnung zwei Cent pro Kilowattstunde zu investieren.

Faktenblatt: Solarenergie wird wettbewerbsfähig (PDF)
Infografik: Solarenergie wird wettbewerbsfähig (PDF)