Solarenergie schafft Chancen für die deutsche Wirtschaft

Der Weltmarkt für Solarenergie wächst dynamisch. Er eröffnet deutschen Unternehmen neue Märkte, neue Chancen und neue Umsatzperspektiven. Die Exportquote vieler deutscher Solartechnik-Hersteller steigt ständig – Solartechnik „Made in Germany“ ist weltweit gefragt. Deutschland profi tiert von der Solarenergie auf allen Ebenen. So partizipieren zum Beispiel die deutschen Kommunen gleich dreimal am Solarboom: an den Nettogewinnen der beteiligten Unternehmen, die in neue Jobs reinvestiert werden, an den Nettoeinkommen der Bürger, die neue Kaufkraft bringen und am zusätzlichen Steueraufkommen. Durch den Einsatz Erneuerbarer Energien (EE) wurden im letzten Jahr rund sieben Milliarden Euro weniger für den Import fossiler Energieträger ausgegeben. Geld, das in Solarfabriken und modernster EE-Anlagentechnik deutlich besser angelegt ist: Es entstehen unzählige neue Jobs und die Wertschöpfung bleibt im eigenen Lande. Der frühe Einstieg in den Ausbau Erneuerbarer Energien und die Solarstromförderung zahlt sich für unser Land nun auch wirtschaftlich aus: Unterm Strich wird für Deutschland bis 2030 ein volkswirtschaftliches Plus von über 50 Milliarden Euro allein durch den weiteren Ausbau der Photovoltaik erwartet. In den nächsten drei Jahren will die Solarbranche über fünf Milliarden Euro am Standort Deutschland in den Ausbau der Solarfabriken, neue Jobs und in die Forschung investieren. Voraussetzung dafür: der Fortbestand verlässlicher politischer Rahmenbedingungen.

Infografik: Solarenergie schafft Chancen für die deutsche Wirtschaft (PDF)